Skulpturen Kulturraum NRW


Karl Hilgers: Kriegerdenkmal, (restauriert 2007) 1892. Foto: jvf, Lizenz: CC BY-SA 4.0

Karl Hilgers
Kriegerdenkmal

(restauriert 2007) 1892

Laasa-Marmor

Düsseldorf, Stadtmitte, Hofgarten / Nähe Landskrone
Lat, Long = 51.227619, 6.779782

Foto: jvf, Lizenz: CC BY-SA 4.0

Wikipedia: Karl Hilgers
* 17. Januar 1844 in Düsseldorf
† 25. Februar 1925 in Berlin

Sockelinschrift Vorderseite (in Versalien): „Ruhm ward dem Sieger genug und Jauchzen und gruenender Lorbeer / Thraenen von Muettern geweint schufen dies steinerne Bild“. Inschrift auf der Rückseite: „Ihren Geliebten Soehnen, welche in den siegreichen Jahren 1864-65-70-71 den / Heldentod starben, weiht dieses Denkmal die dankbare Stadt Duesseldorf“. Seitlich „C. Hilgers fec. 1892“.

Datenschutzhinweis

Wenn Sie sich den Standort der Skulptur auf einer Karte anzeigen lassen wollen, können Sie durch Klick auf den Link unten die entsprechende OpenStreetMap-Karte einblenden. Ihr Browser baut dann eine Verbindung zum Server der OpenStreetMap Foundation auf, wobei Daten ihres Browser (u.a. ihre IP-Adresse) an den Server übertragen werden. Über den Umgang mit diesen Daten informieren die Datenschutzhinweise der OpenStreetMap Foundation.

Karte laden

In der Nähe: